Schutzhund

 

Hinter der Bezeichnung "Vielseitigkeitssport für Gebrauchshunde" verbirgt sich das bisherige Schutzhundewesen. Aus den früheren Bezeichnungen für die bestandenen Prüfungen "Schutzhund 1 bis 3" wurde "IPO 1 bis 3", dabei steht IPO für Internationals Prüfungsordnung.
Was macht den Schutzhundesport aus? Dieser vielseitige Sport für den Gebrauchshund ist ein Mehrkampf, bestehend aus den drei verschiedenen Disziplinen Unterordnung, Fährtenarbeit und Schutzdienst.

Eine Vielseitigkeitsprüfung kann nur bestanden werden, wenn das Team Mensch/Hund in jeder dieser drei Disziplinen befriedigende Ergebnisse erzielt.
Voraussetzung für die Teilnahme an VPG-Prüfungen ist die bestandene Begleithundeprüfung.

Hin und wieder werden von nicht richtig informierten Menschen negative und unqualifizierte Aussagen über diese Art der Hundeausbildung getätigt. Formulierungen wie "der Hund wird doch nur scharf und aggressiv gemacht" sind jedoch schlicht falsch und zeugen von absoluter Unkenntnis.

Wir, die Hundefreunde Greffen, wollen zeigen, dass es sich beim Vielseitigkeitssport für Gebrauchshunde um Hundesport mit artgerechter Beschäftigung der Hunde handelt!  

Fotos

There is no album selected or the gallery was deleted.